SC 80 Wasserball U18

Urbat und Riechmann sichern 10:2 Sieg gegen Rheda/Steinhagen

(c) SC 80 Porta
Kai Riechmann (rote Kappe)hält einen Wurf der Steinhagener.

Einen überraschend deutlichen 10:2 Sieg gegen die SGW Rheda Steinhagen erkämpften sich die Nachwuchs-Wasserballer und Wasserballerin des SC 80 Porta. Von Spielbeginn an wurden die Steinhagener Spieler durch sofortiges Pressing ab der Mittellinie unter Druck gesetzt.
Einen Sahne-Tag erwischte zudem Portas Torwarthühne Kai Riechmann, der fast alle Würfe auf sein Tor vereitelte und sogar einen 5 Meter Strafwurf parierte. Weil Emil Richter wieder in der Abwehr einsetzbar war, konnte Luk Urbat im Spielaufbau und im Angriff mitwirken.  Und er dankte es seinem Trainer Christian Rusche mit 5 Toren und einigen Torvorlagen. Außerdem war Thilo Radszat einmal mehr der Abräumer im Portaner Abwehrbollwerk, der dem Steinhagener Centerspieler jeden Ball wegfischte.

Ich bin total zufrieden mit allen eingesetzten Spielern, weil ich mit dem Sieg in dieser Deutlichkeit nicht gerechnet habe.

Trainer Christian Rusche nach dem Spiel

(c) SC 80 Porta
Thilo Radszat (blaue Kappe) im Zweikampf mit einem Spieler aus Steinhagen

So konnten mit Leon Moloduschkin und Kyrill Yerechshenko erstmals ganz junge Spieler schon mal Liga-Luft schnuppern. Dass dieser Sieg nicht unverdient war sieht man vor allem in den einzelnen gewonnenen Viertelergebnissen (3:1,2:0,2:0,3:1).

Der SC 80 Porta spielte mit: Kai Riechman, Silas Dießelhorst (1 Tor), Nils Grunenberg(1), Emil Richter, Malena Machholz(1), Elija Kramer, Lenn Ole Kühme,
Thilo Radszat (2), Luk Urbat (5), Kyrill Yerechshenko und Leon Moloduschkin

Das nächste Wasserball-Spiel der Portaner, diesmal gegen die SGW Bielefeld, findet am 02.April um 19.00 Uhr im Porta Bad statt.

(c) SC 80 Porta
Emil Richter (blau 12) beim Wurf auf das gegnerische Tor.

Zurück