U18 Wasserball

Radszat sichert den 1. Sieg für den SC 80 Porta

Nachdem man vor genau einer Woche in Brackwede klar verlor, ging es im Rückspiel am Donnerstag Abend darum, diese Niederlage wieder wett zu machen.
Diesmal stand mit Kai Riechmann wieder der Stammtorhüter zwischen den Pfosten, was von Spielbeginn an für Ruhe bei seinen Vorderleuten sorgte.

Mit Emil Richter und Lars Wullbrandt hatte Trainer Christian Rusche auch noch 2 weitere Abwehrspieler zur Verfügung, so dass sich vor allem Luk Urbat und Thilo Radszat mehr in den Spielaufbau und beim Tore werfen einbringen konnten. Vor allem bei Radszat lief es gut an diesem Abend. Er war es auch, der die Führung mit einem tollen Wurf aus dem Rückraum zur 1:0 Führung am Ende des 1. Viertels herstellte. Auch das 2. Viertel wurde mit 3:1 gewonnen und auch hier warf Radszat 2 Tore, das 3. Tor in diesem Viertel steuerte Jan Riechmann bei.

"Die Brackweder spielten schon recht hart, aber so ist nun mal Wasserball. Meine Jungs und Mädels haben jedoch toll dagegengehalten."

Trainer Christian Rusche nach dem Spiel

(c) SC 80 Porta

Im 3. Viertel ließ dann die Konzentration etwas nach, beste Torchancen vor allem von Luk Urbat und Jan Riechmann wurden nicht genutzt, weil die Distanzwürfe entweder über das Tor gingen oder aber nicht schnell genug abgeschlossen wurde. Wenigstens Nils Grunenberg belohnte seinen schwimmerischen Einsatz in diesem Viertel noch mit einem Tor. Da auch die Brackweder nicht an Kai Riechmann vorbei kamen, holten sich die Portaner Wasserballer auch dieses Viertel mit 1:0.

Mit einer 5:1 Führung ging es dann ins letzte Viertel. Auch hier ließ man beste Gelegenheiten aus, um sich weiter abzusetzen und so kam es wie es kommen musste, die Brackweder nutzen zwei Unaufmerksamkeiten in der Portaner Abwehr eiskalt aus und entschieden dieses Viertel mit 2:0 für sich.

"Wenn wir endlich unser Chancen besser nutzen, fällt dieser Sieg auch höher aus. Aber wir stehen erst am Anfang der Saison, wir müssen im Training weiterarbeiten, uns verbessern, einige Spielzüge einstudieren und dann wird das im nächsten Spiel noch besser laufen."

Trainer Christian Rusche

(c) SC 80 Porta

SC 80 Porta: Kai Riechman, Silas Dießelhorst, Nils Grunenberg (1 Tor), Malena Machholz, Lenn Ole Kühme, Thilo Radszat(3), Lars Wullbrandt, Jan Riechmann (1), Luk Urbat und Emil Richter

Zurück