SC 80 Porta - WSV

Aus einer Kooperation entsteht eine Fusion

Seit mehreren Jahren pflegen beide Vereine eine freundschaftliche Partnerschaft. Nicht nur unsere Jugend hat bereits eine Vielzahl an Veranstaltungen im und am Bootshaus durchgeführt. Ob es im Rahmen der Vereinstage, gemeinsame Bootsfahrten im großen Kanu, das alljährliche Weihnachtsbasteln, Halloween Parties oder Jugendversammlungen sind, das Bootshaus bietet uns eine zentrale Anlaufstelle für viele Aktivitäten rund um den Verein.

So entstand aus einer anfänglichen, lockeren Zusammenarbeit, der feste Entschluss diese Kooperation in eine Fusion beider Vereine zu führen.

Die derzeitigen Situationen in beiden Vereinen können unterschiedlicher jedoch nicht sein. Der WSV krankt seit Jahren an einer Überalterung der Mitgliedsstrukturen und steht vor einer existentiellen Schwelle zur Auflösung des Vereins.

Der SC 80 hingegen hat im Jahr 2019 ein historisches Mitgliederzahlen Hoch erreicht. Im laufenden Trainingsbetrieb haben wir die Kapazitätsgrenzen längst erreicht. Die Waba Kids sind in der Saison 2018/19 ungeschlagener OWL Meister geworden und auch unsere Inklusionsarbeit ist vorbildlich.

Unsere Jugendarbeit ist weit über die Grenzen OWLs hinaus bekannt, nicht zuletzt, weil unsere engagierten Jugendleiter eine erfolgreiche Tradition des SC 80 auf hohem Niveau fortführen und stetig vorantreiben.

Es ist doch alles in bester Ordnung….. Warum dann diese Fusionspläne???

Wir, als verantwortlicher Vorstand des SC 80, haben seit 2006 alle Anstrengungen unternommen, die Rahmenbedingungen für alle sportlichen und außersportlichen Belange des SC 80 zu optimieren. Die Trainingszeiten im Porta Bad, Melittabad und Sommerbad zu gewährleisten, die Aus und Fortbildungen der Übungsleiter und regelmäßigen Vereins / Familientage, sowie das Stadtfest Porta zu organisieren, ist in den heutigen Zeiten alles andere als Selbstverständlich und nur mit einem hochmotivierten Team an ehrenamtlichen Vorstandsmitgliedern, Trainern und Übungsleitern zu stemmen. Das alles sind unsere Aufgaben im HIER UND JETZT…. Und wir haben hier überaus erfolgreiche Ergebnisse erzielt!

Wir sehen es aber auch als große Verpflichtung unseren Verein für die Zukunft auf ein sicheres Fundament zu stellen. Unsere vereinsinterne, demographische Struktur wird zwangsläufig in den nächsten 10 Jahren zu einer Überalterung der Führungsriege im Vorstand führen, sodass wir zum Handeln gezwungen sind.

Getreu dem Leitsatz:

Wer die Zukunft gestalten will, muss in der Gegenwart handeln!!

sehen wir in einer Fusion mit dem WSV große Chancen unsere Vereinsstruktur, hinsichtlich der Vorstandsarbeit und der Ausweitung der Angebote zukunftsgerechter zu gestalten.

Mit dem Bootshaus, als zentrale Anlaufstelle für Vereinsangelegenheiten, haben wir somit eine Heimat gefunden.

Ausgehend von dieser Basis bieten sich zukünftig weitere Möglichkeiten, sportliche Aktivitäten, aber auch die Gestaltung der Freizeitaktivitäten auszubauen.

Unsere übergeordnete Zielsetzung muss die Verjüngung durch neue ehrenamtliche Mitglieder sein, welche zukünftig in die Führungsebene des Vereines integriert werden. Wir müssen JETZT beginnen unsere demographische Struktur vor einer Überalterung zu bewahren.

Eine Fusion mit dem WSV ist für die Sicherung unserer Zukunft ein wichtiger Schritt.

Wir, als Vorstand, appellieren an Eure Unterstützung dieses Projektes!!

Zurück